GOLDMUEHLE - Anwendungsempfehlungen

Tipps für die Küche...


Leinöl
nicht erhitzen!

 

ideal in Verbindung mit Milchprodukten (Topfen, Frischkäste, Joghurt, Birchermüsli, Bananenmilch)



Hanföl
nicht erhitzen!

aufgrund der intensiven Eigenwürze des Öls, ideal in Fetakäse, Aufstrichen, über Gemüse beispielsweise aus dem Dampfgarer, zu Spargel anstelle der Sauce Hollandaise, Streierbrot mit Kokos bestreichen etwas Salz darauf und mit Hanföl beträufeln, in den fertig gekochten Reis einrühren, über die fertig gekochten Nudeln geben, fertig gegrilltes Steak beträufeln.



Schwarzkümmelöl
nicht erhitzen!

zur Abrundung als Gewürz zu Lammragout (erst gegen Ende der Kochzeit!) - Dieses hochwertige Produkt ist primär der therapeutischen Anwendung zugedacht!



Kokosöl
stark erhitzbar!

am Brotaufstrich, zum Braten (zB Putenfleisch), Rösti, Bratkartoffeln, gebratener Reis, Fisch, zum Backen anstelle von Margarine, Süßspeisen wie Kaiserschmarren und regionale Traditionsspeisen wie Riebel im allemannischen Raum bekannt.



Sesamöl
stark erhitzbar!

ideal zum Braten für sämtliche Fleischarten wie auch zur geschmacklichen Optimierung von Salaten.



Sonnenblumenöl
mässig erhitzbar!

dank Kaltpressung als nicht raffiniertes, hochwertiges Qualitätsprodukt besonders empfehlenswert für "leichtes" Anbraten sämtlicher Fleischsorten, auf grund des "nussigen" Geschmackes auch ideal für Salate.



"Rustikana"
Goldmühle-Gewürzöl

zur Verfeinerung von Aufstrichen, Topfen, aber auch für Deftiges wie z.B. ins Gulasch, in die Gerstensuppe, Spätzle, Reis und Nudeln darin Schwenken, für diverse Eintöpfe, Marinieren von Fleisch usw.



"Mediterana"
Goldmühle-Gewürzöl

Aufstriche, über Pasta oder Mozarella, mediterrane Salate (Griechischer Salat), Fetakäse, zum Marinieren von Fleisch und Fisch.



"La Finesse"
Goldmühle-Gewürzöl

zu Aufstrichen, über Pasti aller Arten, südliche Spezialitäten wie Saltimbocca aber auch zur Abrunden eine Vielzahl von Gaumengenüssen aus der frankophil angehauchten Nouvelle Couisine.



"Chili"
Goldmühle-Gewürzöl

die dezente Abrundung durch Chili ist in den letzten Jahren in ihrer Popularität in der Kulinarik nahezu grenzenlos gewachsen.  Das Spektrum jener Geniesser die es gerne etwas "spicy" am Gaumen spüren reicht bis hin zu himmlischen Schokoladespezialitäten. Die Beigabe von Goldmühle "Chili-Öl" erlaubt eine optimale geschmackliche Dosierung.



Tipps zur optimalen Degustation hochwertiger Öle...

eine exklusive Idee Ihre Gäste zu verwöhnen!

Wir empfehlen Ihnen je nach Anzahl der Gäste, die untenstehenden Varianten in einer Salatschüssel anzurühren und im Kühlschrank bis zum Anlass kühl zu stellen.

In der Folge kleine Portionen in handelsüblichen Kunststoffbechern mit jeweils ca. 2-3 Teelöffel zu portionieren und zur Degustation bereitzustellen. Am besten eigenen sich zur Degustation kleine, ebenfalls handelsübliche transparente Teelöffel aus Kunststoff für den Einmalgebrauch.

Geben Sie Ihren Gästen die Möglichkeit, je nach degustierter Mischung in unmittelbarer Folge die in der Mischung verwendeten Öle von Goldmühle ebenfalls wieder am Löffel in ihrer puren Qualität direkt zu vergleichen. - Ein spannendes Gaumenerlebnis!

...auch  in Verbindung mit einer Wein- oder Edelbrand Verkostung - ein abendfüllendes Erlebnis für Ihre Gäste!



mit Fetakäse

Fetakäse mit der Gabel zerdrücken, Hanföl darüber gießen, mit einem Löffel umrühren - fertig!



mit Yoghurt

griechisches Naturjoghurt in eine Schüssel geben, etwas Waldhonig einrühren, etwas Frühstücksmüsli dazu geben, Lein,- und Walnussöl eventuell auch Macadaminussöl, gut umrühren - fertig!



mit Schwarzbrot

Schwarzbrot mit Kokosöl bestreichen, etwas Meersalz darüber geben und mit Hanföl beträufeln. fertig!



Natürlich sind die angeführten Mischungen auch für sich alleine als Vorspeise oder sog. Amüsgöl zur Gaumenvorbereitung für Geniesser bestens geeignet!