Erfahrungen mit Arganöl


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Erwin (Sonntag, 01 März 2015 12:24)

    Arganöl ist eines der wertvollsten Pflanzenöle unserer Welt. Die einzigartige Kombination von Antioxidantien und essenziellen Fettsäuren ist die Grundlage für das “Gold aus Marokko” und seinen weltweiten Ruhm. Arganöl schützt aufgrund seines hohen Vitamin-E Gehalts unseren Organismus auf zellularer Ebene. Ob Naturkosmetik-Hersteller oder Gourmetkoch, sämtliche Nutzer begeistern sich immer wieder neu für das Arganöl und seine naturgegebenen Inhaltsstoffe, welche dem Samen des Arganbaumes (Argan-Nuss) entstammen. Dieser sogenannte “Baum des Lebens” ist von der UNESCO seit 1998 geschützt und ein wichtiger Bestandteil innerhalb der Berber-Kultur in Marokko. Des Weiteren wird er für schönheits- und gesundheitsbewusste Menschen hierzulande stets eine wirkungsvolle Bereicherung sein.

  • #2

    Peter (Sonntag, 01 März 2015 12:26)

    Arganöl & seine Wirkung auf den Organismus:
    Arganöl beinhaltet zu fast 80 Prozent ungesättigte Fettsäuren, welche für intakte Zellen eine tragende Rolle spielen und letztendlich Haare und Haut bilden. Diese wertvollen Fette befeuchten die menschlichen Zellen, ohne körpereigene Feuchtigkeitsmechanismen zu blockieren. Eine der wirkungsvollsten Fettsäuren des Öls ist beispielsweise die Linolsäure , die z.B. auch hoch konzentriert Schwarzkümmelöl vorkommt. Sie ist zweifach ungesättigt und gehört der Omega 6 Gruppe an. Die Linolsäure unterstützt zudem die Organfunktionen sowie die Darmschleimhaut und mindert Entzündungen. Für Haare und Haut spendet sie Vitalität und Elastizität, wobei zusätzlich eine Schutzbarriere von ihr errichtet wird, die das Austrocknen verhindert und schädliche Umwelteinflüsse abhält.

  • #3

    Fabrizio (Sonntag, 01 März 2015 12:33)

    Arganöl – Ideales Heilmittel:
    Mit diesen besagten speziellen Eigenschaften können nicht nur die Zellen von Haaren sowie der Haut, sondern auch der komplette Organismus im Positiven unterstützt werden. Des Weiteren überzeugt das Arganöl gegenüber handelsüblichen Pflanzenölen mit einer einzigartigen Verbindung aus Spinasterol und Schottenol. Derartige Phytosterole können sich äußerst effektiv bei der Behandlung von Entzündungskrankheiten wie beispielsweise Arthritis zeigen. Arganöl fungiert zudem als naturgegebener Cholesterinsenker, da seine Phytosterole den Darm regulieren. Gleichzeitig zeigen sie eine anregende Wirkungsweise auf den Kreislauf und bieten dem Immunsystem eine intensive Unterstützung (Für die Stärkung ds Immunsystems eignet sich auch Schwarzkümmelöl besonders gut). Mittels einer Erhöhung der Pepsine (Verdauungsenzyme) des Magensaftes wird nebenbei die gesamte Verdauung verbessert. Neben seinen Qualitäten als Gesundheitselixier sowie Pflegemittel bietet das Arganöl eine interessante wie auch aphrodisierende Wirkung.